Der SSV zeigte von der ersten Minute an das es für Eyb nichts zu erben gab. Mit gutem Passspiel und und sehr hohen pressing drückte man den Gast von Beginn an in die eigene Hälfte. In der 11. Minute konnte sich Kevin Sieber durch sehr gutes anlaufen den Ball erobern und schob überlegt zur Führung ein. Aurach drückte weiter auf das Gas, wobei sie aber sehr gute Chancen liegen ließen, unter anderem verschoss Sebastian Niederauer einen Strafstoß . Kurz vor der Halbzeit dann die erste nennenswerte Chance für die Gäste, die aber Fahrlässig vergeben wurde. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Paukenschlag, denn Moritz Seiß machte quasi in der 47. Minute schon den Deckel drauf. Im weiteren Verlauf gab es auf beiden Seiten beste Einschussmöglichkeiten die aber allesamt ungenutzt blieben. So kann der SSV im Ligapokal ohne große Probleme den 2. Sieg heimfahren.