Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die D1-Junioren der SG Aurach/Weinberg konnte sich mit glänzenden Leistungen in den beiden Zwischenrunden durchsetzen und somit in die Endrunde einziehen.

Mit vielen Fans im Gepäck fuhr die SG nach Nürnberg zur Endrunde. Als klarer Außenseiter und mit sehr viel Nervosität der Kinder sowie der Trainer starteten wir in das Turnier. Nach einem kämpferisch hochklassigen Sieg im ersten Spiel gegen Mögeldorf war die Euphorie bei den zahlreich mitgereisten Zuschauern groß und auch die Jungs hat dieser Sieg zum Auftakt gutgetan. Tim Wenk hatte nach guter Kombination das 1:0 für die SG erzielt. Danach hieß es zittern bis zum Schluss. Zahlreiche Einschussmöglichkeiten von Mögeldorf wurden entweder vom überragenden Max Engelhardt vereitelt oder der Pfosten war im Weg.

Mit dem ersten Sieg in der Gruppe ging man mit viel Rückenwind in die Partie gegen den BOL Giganten der SG Nürnberg/Fürth, die am Ende des Turniers den Turniersieger stellten. Mit viel Pech und, meiner Meinung nach, schlechtem Schiedsrichtergespann konnte man aus dem wahrscheinlich besten Spiel unserer Jungs nichts Zählbares mitnehmen und musste sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben.

Im letzten Spiel der Gruppe musste man gegen den Angstgegner der SpVgg Ansbach ran, was man auch von Beginn an merkte. Die Spielfreude der vorherigen Spiele war wie ausgelöscht und die Angst konnte man der SG Aurach/Weinberg vom Gesicht ablesen. Aber auch hier konnte man vielleicht mit etwas Glück einen Punkt


Im Halbfinale angekommen wusste die Mannschaft, man hatte in diesem Spiel nichts zu verlieren und hatte sich daher sehr viel vorgenommen, konnte aber gegen die weitere BOL Mannschaft aus Feucht leider nicht mithalten und verlor am Schluss dann doch deutlich mit 0:4. Die Feuchter waren uns leider in allen Belangen überlegen, nichts desto Trotz muss man anerkennen, dass die SG sich nie aufgab.

Im Spiel um Platz 3 und 4 musste man dann gegen Quelle Fürth ran, somit musste die SG Aurach/Weinberg gegen alle vier Mannschaften der BOL im Turnier spielen. Man legte gut los und hatte, ehe Fürth das erste Mal auf unser Tor schoss, einige gute Möglichkeiten. Diese konnten aber leider nicht zu Toren umgemünzt werden und man musste sich dann am Ende doch noch mit 0:5 geschlagen geben, wobei das Ergebnis in diesem Spiel deutlich zu hoch ausging.

Fazit des Ganzen: Die SG Aurach/Weinberg spielte im Großen und Ganzen ein gutes Turnier und konnte am Schluss einen guten 4. Platz erreichen, mit sage und schreibe einem geschossenen Tor!!!

Training:

Montag: 17.30 bis 19:00 Uhr in Aurach

Mittwoch: 17:30 bis 19:00 Uhr in Weinberg

 

 

Trainer: 

Matthias Mayer

 

Florian Mayer

 

 

Klaus Hasselmeier

 

Thummerer Frank

Zum Seitenanfang